Bildungsgänge Holztechnik

In der Abteilung Holztechnik werden die folgenden Bildungsgänge unterrichtet:

Die folgenden Lernfelder umfasst die Abteilung Holztechnik:

  • Lernfeld 1: Einfache Produkte aus Holz herstellen
  • Lernfeld 2: Zusammengesetzte Produkte aus Holz und Holzwerkstoffen herstellen
  • Lernfeld 3: Produkte aus unterschiedlichen Werkstoffen herstellen
  • Lernfeld 4: Kleinmöbel herstellen
  • Lernfeld 5: Einzelmöbel herstellen
  • Lernfeld 6: Systemmöbel herstellen
  • Lernfeld 7: Einbaumöbel herstellen und montieren
  • Lernfeld 8: Raumbegrenzende Elemente des Innenausbaus herstellen und montieren
  • Lernfeld 9: Bauelemente des Innen-ausbaus herstellen und montieren
  • Lernfeld 10: Baukörper abschließende Bauelemente herstellen und montieren
  • Lernfeld 11: Erzeugnisse warten und instandhalten
  • Lernfeld 12: Einen Arbeitsauftrag aus dem Tätigkeitsfeld ausführen

Der Unterricht in der Holztechnik ist projektorientiert und erfolgt in enger Kooperation zwischen fachpraktischem und fachtheoretischem Unterricht. Im Unterschied zur allgemeinbildenden Schule erfolgt der Fachunterricht nicht in Unterrichtsfächern, wie z.B. Mathematik, Technologie oder Zeichnen, sondern immer mit Bezug auf ein aktuelles Projekt aus den jeweiligen Lernfeldern. Im Bereich der Fachpraxis gilt es die handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, während in der Fachtheorie der dafür benötigte theoretische Unterbau geschaffen wird.

 

Wie in der allgemeinbildenden Schule werden aber auch bei uns Fächer, wie Deutsch, Politik, Sport usw. unterrichtet.

Vollzeit

Berufsvorbereitungsjahr

_RT32257_Holztechnik_2200x500

Berufsvorbereitungsjahr

Handlungsorientierter und projektbezogener Unterrricht, der mit dem Schwerpunkt der individuellen Förderung die Ausbildungsreife verbessern soll. In Verknüpfung von Theorie- und Praxisunterricht werden Grundfähigkeiten aus dem Bereich der Holztechnik und einem anderen Berufsfeld vermittelt.

Berufseintiegsklasse

_RT32261_Holztechnik_2200x500

Berufseinstiegsklasse

Handlungsorientierter und projektbezogener Unterricht, der Qualifikationen im Bereich Holztechnik vermittelt, die auf einen späteren erfolgreichen Besuch der Berufsfachschule vorbereiten sollen. Zusätzlich wird ein Hauptschulabschluss erworben oder verbessert. In enger Verknüpfung von Theorie und Praxis werden 4 Qualifizierungsbausteine (QB) unterrichtet:

QB 1

Herstellen einfacher Werkstücke aus Vollholz

QB 2

Herstellen von Werkstücken mit Schraub- und Nagelverbindungen

QB 3

Herstellen von Werkstücken aus Vollholz mit handwerklichen Verbindungen

QB 4

Herstellen von Werkstücken aus Plattenwerkstoffen

Ausbildungsdauer:

1 Jahr

Praktikum:

4 Wochen in einem geeigneten Betrieb

Prüfungen:

Zum Ende jedes Qualifizierungsbausteines finden eine theoretische und eine praktische Abschlussprüfung statt.

Berufsfachschule

_RT32175_Holztechnik_2200x500

Berufsfachschule

Im handlungsorientierten und projektbezogenen Unterricht in der Berufsfachschule – Holztechnik – werden Grundlagen der theoretischen und praktischen Berufsausbildung für den Beruf des Tischlers Holztechnik vermittelt. Eine erfolgreich besuchte BFS kann als erstes Ausbildungsjahr anerkannt werden.

Lernfeld 1

Einfache Produkte aus Holz herstellen

Lernfeld 2

Zusammengesetzte Produkte aus Holz und Holzwerkstoffen herstellen

Lernfeld 3

Produkte aus unterschiedlichen Werkstoffen herstellen

Lernfeld 4

Kleinmöbel herstellen

Ausbildungsdauer:

1 Jahr

Praktische Ausbildung:

160 Stunden in einem geeigneten Betrieb

Voraussetzungen:

In die Berufsfachschule kann aufgenommen werden, wer mindestens den Hauptschulabschluss (oder einen anderen gleichwertigen Abschluss) nachweist.

Abschluss:

theoretische und praktische Prüfung am Ende des Schuljahres

Teilzeit / Duale Ausbildung

Tischler/-in

_RT32255_Holztechnik_2200x500

Tischler/-in

Lernfeld 5

Einzelmöbel herstellen

Lernfeld 6

Systemmöbel herstellen

Lernfeld 7

Einbaumöbel herstellen und montieren

Lernfeld 8

Raumbegrenzende Elemente des Innenausbaus herstellen und montieren

Lernfeld 9

Bauelemente des Innen-ausbaus herstellen und montieren

Lernfeld 10

Baukörper abschließende Bauelemente herstellen und montieren

Lernfeld 11

Erzeugnisse warten und instandhalten

Lernfeld 12

Einen Arbeitsauftrag aus dem Tätigkeitsfeld ausführen (i.d.R CNC-Projekt)

Unterrichtstage:

Donnerstag 2. Ausbildungsjahr
Dienstag 3. Ausbildungsjahr

Ausbildungsdauer: 

3 Jahre

Abschluss:   

theoretische und praktische Prüfung am Ende der Ausbildung

Eine erfolgreich besuchte BFS kann als erstes Ausbildungsjahr anerkannt werden.