Bildungsgänge Druck- und Medientechnik

Vollzeit

Berufsfachschule

Im handlungsorientierten und projektbezogenen Unterricht in der Berufsfachschule – Druck- und Medientechnik – werden Grundlagen der theoretischen und praktischen Berufsausbildung für alle Berufe der beiden Bereiche Druck und Medien vermittelt.

Inhalte:

Drucktechnik: Druckformherstellung, Druckverfahren, Messen & Prüfen, Druckweiterverarbeitung

Medientechnik: Grafikerstellung, Bildbearbeitung, Layout, Websitegestaltung

Ausbildungsdauer:

1 Jahr

Praktische Ausbildung:

160 Stunden in einem geeigneten Betrieb

Voraussetzungen:

 

In die Berufsfachschule kann aufgenommen werden, wer mindestens den

  • Hauptschulabschluss
    nachweist. Übersteigt die Zahl der Bewerbungen die Ausbildungskapazität, wird nach Eignung und Leistung in einem Auswahlverfahren entschieden.

Schülerinnen und Schüler, die beim Einstieg in die BFS Druck- und Medientechnik bereits den

  • Sek. I -Realschulabschluss
    besitzen, können unter bestimmten Voraussetzungen den Erweiterten Sek. I erwerben und damit die Zugangsvoraussetzungen zum Beruflichen Gymnasium erfüllen.

Abschluss:

 

theoretische und praktische Prüfung am Ende des Schuljahres

Inhalte Theorie & Praxis:

 

Videoschnitt, Bilderstellung & -bearbeitung, Layout, Grafikerstellung, Produktdesign, Druck, Websitegestaltung

Teilzeit / Duale Ausbildung

Medientechnologe/in

Inhalte:

Printprodukte planen/anfertigen, Druckformen herstellen, Druckmaschinen einrichten (1. Lehrjahr)

Druckprodukte weiterverarbeiten/veredeln, Maschinen warten/instandhalten, Messen/Prüfen (2. Lehrjahr)

Colormanagement anwenden, Druckprozesse steuern/kontrollieren (3. Lehrjahr)

Unterrichtstage:

Donnerstag und Freitag (1. Lehrjahr)
Montag und Dienstag (2./3. Lehrjahr)

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Abschluss:   

theoretische und praktische Prüfung am Ende der Ausbildung

Eine Anrechnung der Berufsfachschule Druck- und Medientechnik als erstes Lehrjahr ist möglich.

Mediengestalter/in Digital und Print – Gestaltung und Technik

Inhalte:

Typografische Gestaltung, Ausgabedateien druckverfahrensorientiert herstellen, Computersysteme/Netzwerke nutzen/konfigurieren, Websiten gestalten/programmieren (1. Lehrjahr)

Bilder erstellen und bearbeiten, Daten für medienübergreifende Nutzung erstellen, Logos entwickeln und Corporate Design umsetzen (2. Lehrjahr)

Colormanagement anwenden, Arbeitsplanung/Konzeption, Medienprojekt realisieren (3. Lehrjahr)

Unterrichtstage:

Donnerstag und Freitag (1. Lehrjahr)
Mittwoch (2. Lehrjahr)
Donnerstag (3. Lehrjahr)

Ausbildungsdauer: 

3 Jahre

Abschluss:

theoretische und praktische Prüfung am Ende der Ausbildung

Eine Anrechnung der Berufsfachschule Druck- und Medientechnik als erstes Lehrjahr ist möglich.

Maschinen- und Anlageführer/in – Druckweiterverarbeitung

Es gibt zwei Schwerpunkte in der Struktur der Ausbildung: Drucktechnik und Metalltechnik

Inhalte:

Werkstoffe prüfen, technische Zeichnungen erstellen, Grundlagen der Elektrotechnik, Printprodukte planen und anfertigen (1. Lehrjahr)

Fertigungsverfahren anwenden, Druckprodukte weiterverarbeiten und veredeln, Maschinen warten und instandhalten, Pneumatische Anlagen aufbauen (2. Lehrjahr)

Unterrichtstage:

Dienstag und Freitag (1. Lehrjahr)
Montag und Dienstag (2. Lehrjahr)

Ausbildungsdauer: 

2 Jahre

Abschluss:

theoretische und praktische Prüfung am Ende der Ausbildung