Bildungsgänge Druck- und Medientechnik

In der Abteilung Druck- und Medientechnik werden die folgenden Bildungsgänge unterrichtet:

Der Unterricht in der Druck- und Medientechnik erfolgt in Lernsituationen und in enger Kooperation zwischen fachpraktischem und fachtheoretischem Unterricht. Wie in der allgemeinbildenden Schule werden auch bei uns auch Fächer, wie Deutsch, Politik, Englisch, Sport oder Religion unterrichtet.

Vollzeit

Berufsfachschule

Druck-Medientechnik_BBS-aktuelles

Berufsfachschule Druck- und Medientechnik

Im handlungsorientierten und projektbezogenen Unterricht in der Berufsfachschule – Druck- und Medientechnik – werden Grundlagen der theoretischen und praktischen Berufsausbildung für alle Berufe der beiden Bereiche Druck und Medien vermittelt.

Inhalte:

Drucktechnik: Druckformherstellung, Druckverfahren, Messen & Prüfen, Druckweiterverarbeitung

Medientechnik: Grafikerstellung, Bildbearbeitung, Layout, Websitegestaltung

Ausbildungsdauer:

1 Jahr

Praktische Ausbildung:

160 Stunden in einem geeigneten Betrieb

Voraussetzungen:

 

In die Berufsfachschule kann aufgenommen werden, wer mindestens den

  • Hauptschulabschluss
    nachweist. Übersteigt die Zahl der Bewerbungen die Ausbildungskapazität, wird nach Eignung und Leistung in einem Auswahlverfahren entschieden.

Schülerinnen und Schüler, die beim Einstieg in die BFS Druck- und Medientechnik bereits den

  • Sek. I -Realschulabschluss
    besitzen, können unter bestimmten Voraussetzungen den Erweiterten Sek. I erwerben und damit die Zugangsvoraussetzungen zum Beruflichen Gymnasium erfüllen.

Abschluss:

 

theoretische und praktische Prüfung am Ende des Schuljahres

Inhalte Theorie & Praxis:

 

Videoschnitt, Bilderstellung & -bearbeitung, Layout, Grafikerstellung, Produktdesign, Druck, Websitegestaltung

BGT – Gestaltungs- und Medientechnik

GMT-Fotografie

Berufliches Gymnasium – Gestaltungs- und Medientechnik

Im Bereich Gestaltungs- & Medientechnik werden in unterschiedlichen Projekten jeweils kreative Produkte (Videos, Plakate, Verpackungen, Broschüren, Webseiten) gestaltet und diese in grafischen Programmen (Premiere, Photoshop, InDesign, Illustrator, Dreamweaver) in Abhängigkeit von den Ausgabetechnologien (Monitor, Offset-Druck, Web, Digitaldruck) umgesetzt.

Teilzeit / Duale Ausbildung

Medientechnologe/in

Druck-Medientechnik_BBS-links

Medientechnologe/in

Inhalte:

Printprodukte planen/anfertigen, Druckformen herstellen, Druckmaschinen einrichten (1. Lehrjahr)

Druckprodukte weiterverarbeiten/veredeln, Maschinen warten/instandhalten, Messen/Prüfen (2. Lehrjahr)

Colormanagement anwenden, Druckprozesse steuern/kontrollieren (3. Lehrjahr)

Unterrichtstage:

Donnerstag und Freitag (1. Lehrjahr)
Montag und Dienstag (2./3. Lehrjahr)

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Abschluss:   

theoretische und praktische Prüfung am Ende der Ausbildung

Eine Anrechnung der Berufsfachschule Druck- und Medientechnik als erstes Lehrjahr ist möglich.

Mediengestalter/in Digital und Print – Gestaltung und Technik

GMT-Computer

Mediengestalter/in Digital und Print – Gestaltung und Technik

Inhalte:

Typografische Gestaltung, Ausgabedateien druckverfahrensorientiert herstellen, Computersysteme/Netzwerke nutzen/konfigurieren, Websiten gestalten/programmieren (1. Lehrjahr)

Bilder erstellen und bearbeiten, Daten für medienübergreifende Nutzung erstellen, Logos entwickeln und Corporate Design umsetzen (2. Lehrjahr)

Colormanagement anwenden, Arbeitsplanung/Konzeption, Medienprojekt realisieren (3. Lehrjahr)

Unterrichtstage:

Donnerstag und Freitag (1. Lehrjahr)
Mittwoch (2. Lehrjahr)
Donnerstag (3. Lehrjahr)

Ausbildungsdauer: 

3 Jahre

Abschluss:

theoretische und praktische Prüfung am Ende der Ausbildung

Eine Anrechnung der Berufsfachschule Druck- und Medientechnik als erstes Lehrjahr ist möglich.

Maschinen- und Anlageführer/in – Druckweiterverarbeitung

Druck-Medientechnik_BBS

Maschinen- und Anlageführer/in – Druckweiterverarbeitung

Es gibt zwei Schwerpunkte in der Struktur der Ausbildung: Drucktechnik und Metalltechnik

Inhalte:

Werkstoffe prüfen, technische Zeichnungen erstellen, Grundlagen der Elektrotechnik, Printprodukte planen und anfertigen (1. Lehrjahr)

Fertigungsverfahren anwenden, Druckprodukte weiterverarbeiten und veredeln, Maschinen warten und instandhalten, Pneumatische Anlagen aufbauen (2. Lehrjahr)

Unterrichtstage:

Dienstag und Freitag (1. Lehrjahr)
Montag und Dienstag (2. Lehrjahr)

Ausbildungsdauer: 

2 Jahre

Abschluss:

theoretische und praktische Prüfung am Ende der Ausbildung